Generalentwässerungsplan (GEP) Gottenheim

Bei der Bürgerversammlung am 2. Okt. 2007 wurde der neue Generalentwässerungsplan Gottenheim vorgestellt. Dipl.-Ing. Thomas Brendt vom Fachbüro Ernst+Co. erläuterte ausführlich den GEP, die Zielsetzung, die Vorgehensweise, die Datenerfassung, die Berechnungsergebnisse und schließlich die Lösungsalternativen.

Am 23. Okt. wurde der Generalentwässerungsplan im Gemeinderat vorgestellt, diskutiert und dann einstimmig angenommen. Nun muss die Priorisierung und die sinnvolle, zeitliche Reihenfolge der einzelnen Maßnahmen erarbeitet und abgestimmt werden, um dieses umfangreiche Sanierungspaket in den nächsten 10-15 Jahren sorgfältig abzuarbeiten, ohne die bisher noch recht günstigen Abwassergebühren in Gottenheim übermäßig ansteigen zu lassen!

Im Folgenden die wichtigsten Folien aus dem umfangreichen Fachvortrag von Dipl.-Ing. Brendt:

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
GEP 2007-01 GEP 2007-02 GEP 2007-03 GEP 2007-04 GEP 2007-05 GEP 2007-06 GEP 2007-07 GEP 2007-08 GEP 2007-09 GEP 2007-10 GEP 2007-11 GEP 2007-12 GEP 2007-13 GEP 2007-14 GEP 2007-15 GEP 2007-16 GEP 2007-17 GEP 2007-18 GEP 2007-19 GEP 2007-20 GEP 2007-21 GEP 2007-22 GEP 2007-23 GEP 2007-24 GEP 2007-25 GEP 2007-26 GEP 2007-27 GEP 2007-28
Quelle: Dipl.-Ing. Thomas Brendt, Fa. Ernst+Co.


Zuletzt geändert 10. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Aktuell> GEP Lesemodus