BürgerScheune: Clown Jokus


20. Nov. 2014: Clownerien und Zauberei mit Bällen, Seilen, Eimern und Wortwitz

Clown Jokus
Clown Jokus

Der jüngste Gast war gerade neun Jahre alt, die älteste fast 90 – alle beide und alle anderen knapp 60 Besucher der Bürgerscheune erlebten am Donnerstag, 20. November, einen vergnügten, spannenden und unterhaltsamen Abend, bei dem es für jedes Alter viel zu lachen gab. Zu Gast war an diesem Abend auf Einladung der BE-Gruppe BürgerScheune der Meister der Illusion, Clown Jokus. Mit Bällen, Spielkarten, Wassereimern, Seilen und seinen vorlauten Handpuppen – wie etwa Gusti, die Gans - verzauberte der Clown Michael Peters seine Zuschauer und sprang dabei gekonnt zwischen Comedy, Baureden und Zauberei hin und her. So mancher Zuschauer durfte als Mitspieler auf die Bühne und bei einer rasanten Motorradfahrt, beim Nachstellen eines historischen Mordfalles oder bei einer romantischen Liebesszene mitspielen. Dabei wurden die Zuschauer aber nie vorgeführt – vielmehr wurden die Mitspieler zum Teil des Programms – und konnten ohne Scheu über sich selbst und die Gags, von denen sie ein Teil waren, lachen.

Denn mit Selbstironie und einigen Knalleffekten zog Jokus die Zuschauer auf seine Seite, egal ob er sein Publikum gerade mit rasanter Ballartistik, Slapstick, Pantomime oder mit Zauberei fesselte. Ein besonderer Höhepunkt seines Programms war das tanzende Riesenbaby - halb echt, halb Attrappe -, das sich zu Rhythmen von Schwanensee bis Rock`n Roll mit grotesken Bewegungen hin und her wiegte. Assistenten auf der Bühne waren dabei die Frau des Bürgermeisters, Andrea Haas, und Herbert Koldewey von der BE-Gruppe BürgerScheune. Am Ende blieb vor allem eine Frage offen – woher kam das Wasser in den vorher leeren Eimern?

Die BE-Gruppe Bürgerscheune verabschiedete sich mit Clown Jokus von den treuen kulturinteressierten Gästen der Bürgerscheune. Eine Möglichkeit zur Begegnung mit den Gruppenmitgliedern gibt es noch auf dem Gottenheimer Weihnachtsmarkt, wo das tolle Kulturprogramm 2015 vorgestellt wird. Auch beim Silvesterumtrunk freuen sich die BürgerScheunler auf nette Begegnungen.

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Clown Jokus! 2014-01 Clown Jokus! 2014-02 Clown Jokus! 2014-03
Alle Bilder: Bürgerscheune


19. Mai 2011: Michael Peters, alias Jokus: Toller Abend voller Illusion!

Wieder einmal hatten die Aktiven des Gottenheimer Bürgerschaftlichen Engagements BürgerScheune am Donnerstag, 19. Mai, den circa 50 Besuchern mit der Comedy-Show von Jokus einen Leckerbissen serviert. Liebhaber anspruchsvoller Comedy kamen bei dem Clown, Zauberer, Jongleur, Bauchredner und Pantomimen voll auf ihre Kosten. Jokus, im alltäglichen Leben Grundschullehrer Michael Peters aus Freiburg, weckte heitere, lebendige Gefühle und lud die Gottenheimer Bürgerscheune samt Publikum mit positiver Energie auf. Verblüffende Zaubertricks mit Bällen, Karten und Seilen brachten die Besucher zum Staunen. Spannung und eine etwas unheimliche Atmosphäre breitete sich aus, als Jokus mit mentaler Kraft und einem geheimnisvollen Radiopeilsender Liedtitel erriet, Namen berühmter Persönlichkeiten herausfand oder in einem von Zuschauern unterstützten Krimispiel mit Masken und Mordwerkzeugen den Mörder stellte. Immer wieder bezog Jokus Gäste aus dem Publikum in seine Show mit ein. Er stellte es sehr geschickt an, die Mitspieler nach vorn zu locken. Fast zufällig landeten so ansonsten vielleicht eher schüchterne Menschen als Mitdarsteller auf der Bühne und zeigten vor dem Publikum ihr schauspielerisches Können.

Höhepunkt des rundum unterhaltsamen Abends waren ohne Zweifel die Bauchrednerpuppen und der Auftritt des tanzenden Babys. Gusti, die Gans, war so niedlich, gleichzeitig scheu und frech, dass sie im Publikum durch Tonfall, Lautstärke und Gestik eine Mischung aus Mitgefühl, Zärtlichkeit, Fröhlichkeit, Bezauberung hervorrief. Wahrscheinlich jeder schloss Gusti in sein Herz und brachte diesem Wesen Gefühle entgegen, als sei es lebendig. Michael Peters beherrscht die Kunst des Bauchredens perfekt. Als musikalisches Baby, halb Puppe halb Mensch, tanzte und sang Jokus auf einer improvisierten Puppenbühne zu Rockmusik, so dass das Publikum Tränen lachte. Lohn für die anspruchsvolle und hervorragende Show waren lang andauernder Applaus und Rufe nach Zugabe. Jokus erfüllte auch diesen Wunsch und entließ nach gut zwei Stunden ein fröhliches, hochzufriedenes Publikum.

Text: Gabriele Heublein

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Clown Jokus! 2011-01 Clown Jokus! 2011-02 Clown Jokus! 2011-03 Clown Jokus! 2011-04 Clown Jokus! 2011-06
Alle Bilder: Bürgerscheune


Über Michael Peters, alias Jokus

Clown Jokus! 2011-05 Als Jongleur, Bauchredner, Zauberer, Pantomime und Clown in einer Person versteht Peters es, das Publikum in seinen Bann zu ziehen. Er hat Charisma, das gewisse Etwas, durch das die Sympathien auf seiner Seite sind. Die Zuschauer bezieht er aktiv mit ein, es wird selbst zu einem Teil der Show. Dass ein Clown mehr sein kann als ein possenreißender August, zeigt die mitreißend ausgefeilte Comedy-Show.

Ein charmanter Clown, ein verblüffender Pantomime, ein einfallsreicher Jongleur und Zauberer, ein Bauchredner mit Partnerin und ein Ein-Mann-Theater bringt die Gäste schnell in denkbar gute Stimmung. Mit einem ebenso originellen, wie professionellen Programm gelingt es dem Freiburger Künstler Michael Peters scheinbar mühelos, seine Zuschauer in eine wirbelnden Folge von Eindrücken einzufangen.

Weitere Informationen unter www.clownjokus.de


Zuletzt geändert 18. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> BuergerScheune> clownjokus Lesemodus