BürgerScheune: Lothar Von Versen

Der Barde schweigt nun: Lothar von Versen ist am 26.09.2014 verstorben.

Weitere Informationen unter www.lotharvonversen.de


2008: Mit Wortwitz gegen das Einerlei

Der Deutschen ihre Heiterkeit beruht zu einem Großteil auf Wortwitz, sprachlichen Finessen und gelungenen Redewendungen. Was im Alemannischen gang und gebe ist - geschätzte Mitmenschen humorvoll und doch mit einigen Spitzen vorzuführen - gelingt auch vorzüglich auf Berlinerisch: Dies bewies am Mittwoch, 10. September 2008, schon zum zweiten Mal in Gottenheim der Berliner Kabarettist Lothar von Versen. Auf Einladung der Bürgergruppe war der in Würde ergraute ehemalige Kampfgenosse von Reinhard Mey und Ulrich Roski nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wieder in der BürgerScheune zu Gast. Circa 40 Gäste interessierten sich für die Sketche, Songs und Grotesken des Liedermachers - und sie wurden nicht enttäuscht.

Sich selbst, die Deutschen, Politiker, Opas, geile Männer und verkrachte Typen porträtierte der Kabarettist in seinem Soloprogramm. Seine Lieder und Chansons, mit einer überraschend klaren Stimme vorgetragen, gingen ins Ohr - und trafen den Nerv des Publikums. Angeregt von der guten Stimmung in der Scheune wagte es von Versen gegen Ende seines Programms auch Sketche und Szenen vorzutragen, die die Konzentration der Zuschauer herausforderten. Hier bei euch kann ich diese Nummer machen. Das geht nicht überall, so von Versen. Das Publikum dankte mit herzlichem Applaus für den vergnüglichen Abend, von Versen mit einigen Zugaben.

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Versen 2008-01 Versen 2008-02 Versen 2008-03 Versen 2008-04 Versen 2008-05 Versen 2008-06 Versen 2008-07 Versen 2008-08 Versen 2008-09 Versen 2008-10
Alle Bilder: BE BuergerScheune


2007: Lothar von Versen füllte die BürgerScheune bis zum letzten Platz

Fast 100 Gäste konnte die Projektgruppe BürgerScheune am Donnerstag, 6. September, zur ersten großen kulturellen Veranstaltung in der verschönerten Rathausscheune begrüßen. So mancher staunte über die Veränderung, die der ehemalige Farrenstall seit dem Cafétreff im Juli erfahren hatte. Mitglieder der BürgerScheune hatten fleißig gearbeitet und den alten Stall mit Hammer, Putz und Farbe in einen Veranstaltungsraum mit Charme verwandelt.

Auch der Berliner Kabarettist Lothar von Versen und sein Partner Ralf Ehrlich staunten über das ungewöhnliche Ambiente des Raums, genauso überrascht waren die Künstler aus der Hauptstadt von der Vielzahl der Gäste. Schon vor dem Donnerstag hatten die BürgerScheunler alle Karten verkauft, am Donnerstagabend trafen noch Gäste aus Berlin ein, die zufällig in Gottenheim zu Besuch waren – auch für diese wurden nachträglich Sitzplätze organisiert.

Mit einem Glas Sekt vom Weingut Hunn empfingen die Mitglieder der BürgerScheune die Gäste vor der Rathausscheune. Auch Bürgermeister Volker Kieber und einige Gemeinderäte hatten sich im Vorverkauf Karten gesichert und freuten sich auf einen unterhaltsamen Abend in der BürgerScheune. Pünktlich um 20 Uhr betraten Lothar von Versen und Ralf Ehrlich die improvisierte Bühne. Der Kabarettist berlinerte drauflos, intonierte französische Chansons und italienische Schnulzen. Weder die nationale noch die internationale Politik sparte er aus, und auch zum vereinigten Europa hatte er einige spitze Bemerkungen parat. Der Kabarettist, von Ralf Ehrlich an der Orgel begleitet, überzeugte durch Stimme und Witz, scheute auch nicht vor Zoten zurück.

Am überzeugensten war der Sprachkünstler Lothar von Versen aber, wenn er sein geliebtes Berlinerisch deklinierte und übers Knie brach: Ick jeh bei meene Tante zum Beispiel bedeutet ich besuche meine Freundin – der Berliner hat eben seine eigene Sprache. Das Publikum belohnte den Kabarettisten mit viel Applaus. Nach zweieinhalb Stunden und einigen Zugaben dankte Werner Förstenberg, Sprecher der BürgerScheune, den Künstlern für das unterhaltsame und spritzige Programm. Bürgermeister Kieber hatte eine Flasche Politischen Wein und die Gemeindebroschüre für Lothar von Versen und Ralf Ehrlich mitgebracht. Doch die Gäste aus Berlin hätten die tolle Stimmung und das gut gelaunte Gottenheimer Publikum sowieso nicht so schnell vergessen, wie sie am Ende ihres Auftritts versicherten. Die BürgerScheune freut sich über den großen Erfolg des Kabarettabends und bedankt sich bei allen Gästen für ihr Kommen. Die Feuerprobe ist bestanden, nun können weitere kulturelle Veranstaltungen in der BürgerScheune geplant werden.

Weitere Informationen unter www.lotharvonversen.de

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Versen 2007-01 Versen 2007-03 Versen 2007-04 Versen 2007-05 Versen 2007-06 Versen 2007-07 Versen 2007-08 Versen 2007-09 Versen 2007-11 Versen 2007-12
Bilder: Marianne Ambs


Zuletzt geändert 18. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> BuergerScheune> lotharvonversen Lesemodus