29. Sept. 2016: Marina Obert liest aus ihren Gedichtbänden

Junge Lyrikerin in der Gottenheimer Bürgerscheune zu Gast

Marina Obert liest

Die Liebe zur Lyrik kennt Marina Obert seit Kindertagen - zu besonderen Anlässen hat sie schon immer Gedichte geschrieben. Als die junge Frau im Mai 2013 die Diagnose Multiple Sklerose erhält, gibt es kein Halten mehr. Marina Obert hält ihre Empfindungen, Ängste und Hoffnungen, aber auch schöne, glückliche Momente, Gefühle und Eindrücke in Versen fest. Ihre Krankheitsgeschichte, die Höhen und Niederlagen verarbeitet die junge Frau seither in ihren Gedichten. Im Selbstverlag bringt Marina Obert, die in der Nachbargemeinde Umkirch lebt, 2015 ihren ersten Gedichtband heraus. Der zweite Band ist im August gerade fertig geworden. Auf ihrer Facebook-Seite und im Internet sind einige Gedichte, mitten aus dem Leben gegriffen, ebenfalls zu finden. Viele Menschen mit einer ähnlichen Krankheitsgeschichte, aber auch gesunde Menschen mit Nöten und Hoffnungen oder Menschen mit anderen Handicaps finden in den Gedichten von Marina Obert Halt und Unterstützung.

Durch Bürgermeister Christian Riesterer wurde die 23-jährige Lyrikerin Anfang des Jahres auf die Gottenheimer Bürgerscheune aufmerksam. Die BE-Gruppe BürgerScheune war gerne bereit Marina Obert zu einer Lesung nach Gottenheim in die Scheune einzuladen. Am Donnerstag, 29. September, 19.30 Uhr, ist die junge Dichterin nun in der Bürgerscheune zu Gast. Sie liest aus ihren Gedichtbände vor, die auch zum Verkauf ausliegen. Nach der Lesung steht die junge Dichterin gerne für Fragen und eine Diskussion über ihre Gedichte, ihre Krankheit und das Leben im Allgemeinen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Gedichte finden Interessierte unter www.marinasgedichte.wordpress.com


Zuletzt geändert 18. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> BuergerScheune> marinaobert Lesemodus