BürgerScheune: Kabarett & Musik Wälderbure

17. Sept. 2015: Bure zum Alange Aus eigenem Anbau

Der Abend mit den Bure zum Alange am Donnerstag, 17. September, in der Gottenheimer Bürgerscheune im Rathaushof war in vielfacher Hinsicht so, wie erwartet. Die Stimmung in der ausverkauften Scheune war super, die Menschen freundlich und aufgeschlossen und die beiden Kabarettisten auf der Bühne bestens aufgelegt und vorbereitet. Doch neben eingängigem Mundart-Kabarett aus dem Schwarzen Wald überzeugten die beiden Bauern aus dem Hochschwarzwald auch mit nachdenklichen Liedern – über ihren Beruf, den Hof, die Familie, den Schwarzwald und das Leben insgesamt. Dabei konnten sie auch musikalisch mit so manchem Vollzeitkünstler mithalten.

Ob im Song Du mein Hof, ich dein Bur oder im Lied über die Probleme von Vätern und Söhnen auf bäuerlichen Betrieben – die Zuschauer kamen neben aller Unterhaltung auch immer wieder ins Grübeln.

Die Bürgerscheunler freuten sich mit den Gästen in der Scheune über zwei sympathische und unkomplizierte Charaktere, die ihre kabarettistische Arbeit ernst nehmen und dennoch locker geblieben sind. Wolfgang Winterhalder und Nikolaus König hatten es nach dem Auftritt, der mit mehreren Zugaben endete, nicht eilig und blieben noch auf ein Schwätzchen und ein Glas mit BürgerScheunlern und Gästen in der Scheune zusammen. Bure zum Alange – ihr dürft gerne wiederkommen. Wir freuen uns schon auf euch!

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Wälderbure 2015-01 Wälderbure 2015-02
Alle Bilder: Bürgerscheune


Wälderbure
Wälderbure zum Alange

Was kommt dabei heraus wenn zwei echte Schwarzwaldbauern das Mikrophon mit dem Melkschemel tauschen? Miss(t)stände und erlebter bürokratischer Wahnsinn werden auf der Bühne von den Bauern selbst therapiert. Mit den Bure zum Alange zurück zu den Wurzeln regionalen Kreisläufen und dezentraler Energie. Erleben sie zwei Schwarzwälder Bauern in Ihrem Kampf um bäuerliche Werte und Kultur mit der Innovationskraft aus dem Schwarze Wald.

Bauer sucht Frau? Milchstreik? oder Baueraufstand? Sind dies auch die Verdienste der beiden Schwarzwaldbauern? Sie verwandeln sich nach der Arbeit auf Ihren Bauernhöfen zu Kabarettisten. Trocken, hintergründig und mit einem guten Schuss Selbstironie treiben sie es auf die Spitze. Mit geistreichem Spiel treiben Sie Ihrem Publikum Tränen in die Augen oder Sorgen dafür das Ihnen der Schinken im Halse stecken bleibt.

Wie werden Energiekrise, Klimawandel, Mehrgenerationenhaus, Bonussystem im schwarzen Wald erlebt? Was weiß man in der Heimat des Urlaubers vom Tal der Ahnungslosen? Haben die Bure zum Alange Antworten auf die großen Fragen unserer Zeit? Wenn man mit Ernst nicht mehr weiter kommt, die Welt eine Wüste aus Eis und Stein ist dann hilft nur noch ein Lachen. Wir haben schon seit Generationen Erfahrung mit der Innovation Mehrgenerationenhaus und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wie schaffen wir es Alt und Jung zueinander zu bringen. Kann eine junge Frau ohne Integrationshelfer auf dem Bauernhof zurecht finden? Sucht nicht die Mama dem Jungbauern noch den Pullover aus? Wo findet das Schwiegertochter Casting statt und wer setzt die Kriterien fest? Oder heißt es lieber Hilfe holt mich hier raus? Weitere Informationen unter www.waelderbure.de

Quelle (Auszug): Wälderbure

Zuletzt geändert 18. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> BuergerScheune> waelderbure Lesemodus