Verabschiedungen im Kath. Kindergarten St. Elisabeth

Aug. 2015: Abschied von Rita Armbruster

Verabschiedung Rita Armbruster 2015

Viele Gottenheimer können sich den Kindergarten St. Elisabeth in der Kaiserstuhlstraße kaum ohne sie vorstellen. Doch seit einigen Wochen müssen Kinder, Eltern und Kolleginnen sie schmerzlich vermissen. In verschiedenen Positionen war Rita Armbruster im Gottenheimer Kindergarten jahrzehntelang tätig. Dabei hat die Erzieherin ganze Generationen von Kindern liebevoll betreut und auf den schulischen Lebensweg vorbereitet. Am 31. August wurde Rita Armbruster von ihren Kolleginnen, den Kindergartenkindern und vielen Ehemaligen mit einer bewegenden Feier in den Ruhestand verabschiedet. Die 42 Jahre als Erzieherin sah man Rita Armbruster nicht an – bis zu ihrem letzten Arbeitstag blieb die gebürtige Gottenheimerin ungeachtet ihrer liebevollen und mütterlichen Art jugendlich und voller Schwung.

Ob als Gruppenleitung, Kindergartenleitung oder einfach nur Erzieherin im Kindergarten – bei den Kindern und Eltern, den Kolleginnen und der Vorgesetzten war Rita Armbruster immer beliebt und geschätzt. So waren zur Abschiedsfeier am 31. August auch Menschen gekommen, die sich gerne an ihre Kindergartenzeit und an ihre Erzieherin Rita Armbruster erinnern. Kindergartenleiterin Claudia Stegemann-Haßelkus bezeichnete ihre Kollegin als zuverlässig, liebevoll und sehr engagiert – Attribute, die von allen Anwesenden bestätigt wurden. Mit viel Herz und Verstand ist sie mit den Kindern umgegangen. Rita hat gerne mit den Kindern im Werkraum geschafft und war eine entspannte Vorleserin. Die Kinder und die Kolleginnen schätzten an ihr besonders ihre Ruhe und Besonnenheit. Die Kinder und das Team werden sie vermissen, fand die Leiterin passende Abschiedsworte.

Schon vier Tage zuvor hatten sich das Erzieherinnenteam des Kindergartens und ehemalige Kolleginnen bei einem gemütlichen Essen von Rita Armbruster verabschiedet. Am Montag, 31. August, fand die Abschiedsfeier im Kindergarten statt. Nach einem gemeinsamen Lied mit den Kindern gab das Team ihrer Kollegin viele gute Wünsche mit auf den Weg in den verdienten Ruhestand. Als Überraschung hatten die Erzieherinnen ehemalige Kindergartenkinder aus der Gruppe von Rita Armbruster eingeladen. Mehr als 25 Frauen und Kinder jeden Alters ließen es sich nicht nehmen ihrer Erzieherin einen schönen Ruhestand zu wünschen. Die Freude bei der Verabschiedeten war groß - die Überraschung gelungen. Nach den Ansprachen stießen alle auf Rita Armbrusters Ruhestand an – dann blieb Zeit für Erinnerungen, Erzählungen und Gespräche in kleiner Runde.

In jungen Jahren hatte Rita Armbruster als Vorpraktikantin im Gottenheimer Kindergarten viele kleine Freunde gewonnen – damals noch im alten Kindergarten in der Hauptstraße, heute das Katholische Gemeindehaus St. Stephan. Viele Gottenheimerinnen und Gottenheimer, die heute auch nicht mehr zu den Jüngsten zählen, erinnern sich noch gerne an die junge Frau mit den langen blonden Haaren. Schon damals war die liebevolle und engagierte Art von Rita Armbruster für die Kinder eine Bereicherung. Seit dem 1. Januar 1974 war Rita Armbruster dann im Gottenheimer Kindergarten beschäftigt. Von 1976 bis 1981 war sie Leiterin der Einrichtung und nach der Geburt ihrer Tochter war sie im Kindergarten in Gottenheim wieder als Gruppenleiterin tätig. Ab 2002 war Rita Armbruster stellvertretende Kindergartenleiterin. Am 1. Februar 2012 konnte sie das 40-jährige Dienstjubiläum feiern.

Text & Foto: Marianne Ambs

Febr. 2015: Abschied von Etelka Schauble

Verabschiedung Etelka Scheuble  2015

Ende Februar verabschiedete sich Etelka Scheuble mit etwas Wehmut aber auch mit Vorfreude auf den Ruhestand von ihrem Kindergarten. Mit einer herzlichen Abschiedsfeier in der Turnhalle des Kindergartens sagten Pfarrer Markus Ramminger, Lioba Surek von der Verrechnungsstelle für Katholische Kirchengemeinden, Bürgermeister Christian Riesterer, das Kindergartenteam, die Elternvertreter und weitere Weggefährtinnen Auf Wiedersehen. Auch Scheubles Ehemann und ihr Sohn nahmen an der Abschiedsfeier teil. Die Jungen und Mädchen des Kindergartens bereiteten der Leiterin, die zum Jahresanfang die Führung des Kindergartens an ihre Nachfolgerin Claudia Stegemann-Haßelkus übergeben hat, mit einer bunten Feier einen fröhlichen Abschied.

Etelka Scheuble selbst dankte bei der Begrüßung ihrem Team, der Gemeinde und Bürgermeister Riesterer für die gute Zusammenarbeit sowie ihrer Familie, die ihr immer den Rücken frei gehalten habe. Diesen Dank gaben die Gäste der langjährigen Kindergartenleiterin vielfach zurück. Er habe nur ein knappes Jahr mit Etelka Scheuble zusammengearbeitet, sagte Bürgermeister Riesterer, aber ich habe von Anfang an ein gutes Gefühlge habt. Gemeinsam habe man wichtige Weichen gestellt. In 34 Jahren habe Etelka Scheuble den Kindergarten mit ihrem freundlichen Wesen geprägt. Der Bürgermeister bedankte sich im Namen der Gemeinde und persönlich mit einem Blumenstrauß und einem Präsent für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit mit der Kindergartenleiterin.

Pfarrer Markus Ramminger berichtete von den guten Erfahrungen mit den netten Gottenheimer Kindern in der Grundschule, wo er die dritten Klassen unterrichtet. Dieses Rüstzeug haben die Kinder von Ihnen und Ihrem Team bekommen, lobte der Pfarrer die Arbeit der langjährigen Leiterin.

Nach weiteren Dankesworten und Geschenken erinnerte das Erzieherinnenteam an all die guten und wertvollen Eigenschaften ihrer Leiterin, die 1980 in das Team des Kindergartens in Gottenheim gekommen war und 2002 die Leitung der Einrichtung übernahm. Mit Elan und Kraft habe Etelka Scheuble sich für den Kindergarten und die Kinder drei Jahrzehnte lang eingesetzt, betonten die Kolleginnen. Mit einem Lied bedankten sie sich zum Abschluss des offiziellen Teils für ihre unermüdliche und engagierte Arbeit. Atemlos durch den Tag – so der Refrain des Liedes. Du hast 1.000 Tränen getrocknet und 1.000 Pflaster geklebt, du warst stets auf Achse, sangen die Kolleginnen, jetzt darfst du gehen und bist vogelfrei.

Text & Foto: Marianne Ambs

Zuletzt geändert 8. Jan. 2017 Kurt Hartenbach. Startseite: gottenheim.de> Kindergarten> abschied.php Lesemodus