Böschungspflege Gemeinde Gottenheim

Hangrutsch 2013
Besser vorbeugen!

Konkrete Aktionen

Tipp Böschungspflegetage (Praxis) 9./16. Februar 2013


Monitoring

Erfolgskontrolle Böschungspflege Tuniberg Bericht 2007

Gesamtübersichtsliste Tuniberg

Liste der Böschungen Gemarkung Gottenheim

Fachbeitrag Fauna (Landschaftsplan Freiburg) 9 MB PDF

Übersicht und Feuereinsatz

Blattschnitt der Pläne Gottenheim G1 - G4, siehe Plan:

Feuereinsatz Protokoll (Leerformular)

Übersichtsplan
Übersicht der Pläne (Anklicken vergrößert)

Bestandspläne

G1 Bestandsplan 1 Gottenheim

G2 Bestandsplan 2 Gottenheim

G3 Bestandsplan 3 Gottenheim

G4 Bestandsplan 4 Gottenheim

Flämmen

G1 Flämmen 1 Gottenheim

G2 Flämmen 2 Gottenheim

G3 Flämmen 3 Gottenheim

G4 Flämmen 4 Gottenheim

Pflege

G1 Pflege 1 Gottenheim

G2 Pflege 2 Gottenheim

G3 Pflege 3 Gottenheim

G4 Pflege 4 Gottenheim

Quelle: Klink & Partner, Büro für Landschaftsökologie, Merdingen

Aufwändige Sanierung nach dem Hangrutsch 16. April 2013 in der Waltershoferstr./L187

Hangrutsch 16.4.2013
Hangrutsch 16.4.2013

Am Dienstagnachmittag, 16. April, gegen 15.20 Uhr, war es auf der Landesstraße 187 Richtung Waltershofen zu einem größeren Erdrutsch gekommen. Eine Autofahrerin informierte die Hilfskräfte - auch die Freiwillige Feuerwehr Gottenheim war nach einem Notruf ausgerückt. Lösshaufen und mehrere Bäume blockierten die Fahrbahn. Eine Vollsperrung der Landstraße wurde umgehend eingeleitet. Gottenheims Bürgermeister Volker Kieber war unmittelbar nach der Benachrichtigung mit seinen Feuerwehrmännern vor Ort. Nicht zum ersten Mal: In den vergangenen zwei Jahren musste die Freiwillige Feuerwehr Gottenheim 18 Mal ausrücken, um in diesem Straßenabschnitt umgestürzte Bäume von der L 187 zu räumen.
Der Lösshang an der Ostseite des Tunibergs auf Gottenheimer Gemarkung gehört zu den darüber liegenden Reb- und Gartengrundstücken und ist in Privatbesitz. Wiederholt hatte die Gemeindeverwaltung von Gottenheim die Grundstückseigentümer auf ihre Verkehrssicherungsplicht hingewiesen und diese aufgefordert, die Bäume zu fällen und die Hänge zu säubern: Doch nichts war passiert. Der Abhang des Tunibergs ist hier circa 40 Meter hoch, Bäume wachsen hier seit Jahren ungehindert – einige sind bis zu 25 Meter hoch.

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Mit Pfeiltasten blättern oder Diaschau mit [Esc] beenden...
Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-91
Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-01 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-02 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-03 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-04 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-05
Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-06 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-07 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-08 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-10 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-14
Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-11 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-12 Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-13
Hangrutsch Waltershoferstr. 2013-00
Bilder: Andreas Schupp, Daniel Hengst und Klaus König


Zuletzt geändert 11. Mar. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Rathaus> Planungen> Boeschungspflege Lesemodus