Bodenrichtwerte für Gottenheim

Hier finden Sie die Bodenrichtwerte für verschiedene Gebiete in Gottenheim, die der Gutachterausschuss regelmäßig festlegt. Klicken Sie einfach auf die nachfolgenden PDF-Dateien:

Bodenrichtwerte

Tabelle der Bodenrichtwerte

Karte: Au - Sägeplatz - Mühlmatt

Karte: Ihringer - Steinacker-Berg - Thiel - Tunibergstr.

Karte: Gewerbegebiete

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Rechnungsamtsleiter Hr. Thomas Barthel im Rathaus.


Was bedeutet Bodenrichtwert?

Der Bodenrichtwert ist im deutschen Städtebaurecht ein durchschnittlicher Lagewert, ermittelt aus den Kaufpreisen von Grundstücken unter Berücksichtigung ihres Entwicklungszustandes.
Der Bodenrichtwert für Bauland wird, abhängig von den Rechtsvorschriften in den einzelnen Bundesländern, mindestens alle zwei Jahre zu einem festen Stichtag (meist zum 31.Dez.) ermittelt. Er ist sehr bedeutsam für die Besteuerung von Grund und Boden.

Bodenrichtwerte werden im Rahmen der Wertermittlung von Immobilien hilfsweise herangezogen, um den Bodenwert zu bestimmen, wenn er sich nicht im Vergleichswertverfahren aus Kaufpreisen ermitteln lässt. Grundlage dafür sind die amtlichen Kaufpreissammlungen, die von den bundesweit existierenden Gutachterausschüssen für Grundstückswerte geführt werden.

Da der Bodenrichtwert nur ein Durchschnittswert aus einer Vielzahl von Transaktionen ist, muss der Verkehrswert eines einzelnen Grundstückes anhand der Besonderheiten des Bewertungsobjektes geschätzt werden. Es ist von großer Bedeutung, den Bodenwert eines Grundstücks mittels sachverständiger Anpassung vom Bodenrichtwert abzuleiten. Zu- und Abschläge vom Bodenrichtwert unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften eines Bewertungsgrundstücks können durchaus erheblich sein.

Quelle: Wikipedia

Zuletzt geändert 21. Feb. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Rathaus> Planungen> bodenrichtwerte.php Lesemodus