Solarstrom-Nutzung

Bei der Solarstrom-Erzeugung mit Solar-Modulen unterscheidet man zwei verschiedene Varianten:

Netzgekoppelte Anlagen

Prinzip Solarstrom
Schema einer Photovoltaik-Anlage

Sie bestehen aus dem Solargenerator (mehrere zusammengeschaltete Solarmodule) und einem Wechselrichter der direkt mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden ist.

Der erzeugte Strom wird mit Einspeisezähler separat erfasst und vom Energieversorgungsunternehmen vergütet.

Inselanlagen

Sie bestehen aus den Komponenten Solargenerator, Laderegler, Akku und bei Bedarf einem Wechselrichter, der die Akkuspannung in 230V-Spannung wandelt. Diese Anlagen dürfen nicht ans öffentliche Stromnetz angeschlossen werden.

Die Inselanlagen sind ideal geeignet für Kleingärten, Gartenlauben, Teichpumpen, entlegene Pferdeställe oder Scheunen, Wegbeleuchtungen, Bootshäuser, Campingwagen, Bootsbeleuchtung und natürlich auch Wohnhäuser, die ihren Strom selbst erzeugen wollen, um nicht vom öffentlichen Stromnetz abhängig zu sein.

Weitere Infos

Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE)

Mythen & Fakten zur Photovoltaik

Bad. Zeitung vom 25.7.2006 zur Wirkung von PV-Anlagen auf den Strompreis im Sommer

Ausführliche Informationen über private 7,9 kWp-PV-Anlage in Gottenheim


Zuletzt geändert 25. Feb. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Umwelt> solarstrom.php Lesemodus