SPD Ortsverein Gottenheim

2016: Traditionelles Schäufele-Essen der Gottenheimer SPD

Zum traditionellen Schäufele-Essen hatte der SPD-Ortsverein Gottenheim am Samstag, 9. Januar, in das Feuerwehrhaus eingeladen. Der SPD-Ortsverein veranstaltete an diesem Abend bereits zum 43. Mal die traditionsreiche Veranstaltung. Der Ortsvereins-Vorsitzende Manfred Wolf konnte an diesem Abend zahlreiche Gäste begrüßen, unter denen neben Bürgermeister Christian Riesterer, auch Dr. Gernot Erler, MdB, Staatsminister a.D. und seit dem 1. Januar Sonderbeauftragter der Bundesregierung für OSZE-Aufgaben, sowie die SPD-Landtagsabgeordneten Gabi Rolland und Christoph Bayer waren.

Manfred Wolf ließ kurz das vergangene Jahr Revue passieren. Er sei stolz, einem Volk anzugehören, das eine derart positive Willkommenskultur pflege, sagte Wolf in Bezug auf die Flüchtlingsproblematik. Allerdings mache es ihn auch betroffen, das teilweise Hass in Teilen der Bevölkerung gegenüber den neu ankommenden hilfesuchenden Menschen aufkeime. Wolf warnte davor, die Vorkommnisse in Köln in der Silvesternacht auf alle Flüchtlinge zu projizieren.

Bürgermeister Christian Riesterer sprach im Grußwort ebenfalls das Flüchtlingsthema an. Er ging vor allem auf die Situation in Gottenheim ein und erwähnte in diesem Zusammenhang auch die hilfreiche Unterstützung durch den Gottenheimer Helferkreis.

Die SPD-Landtagsabgeordnete Gabi Rolland verwies in der Vorausschau auf die Landtagswahl am 13. März auf die Leistungen der grün-roten Landesregierung. Sie schwor die Anwesenden ein, unbedingt zur Wahl zu gehen. Dies sei wichtig, um zu verhindern, dass rechtsextreme Parteien zu stark würden. Auch Gernot Erler kam am Flüchtlingsthema nicht vorbei. Er ging vor allem auf die welt- politischen Aspekte ein. Hier hob er die Bedeutung hervor, die Deutschland beim Versuch zukomme, alle betroffenen Kriegsparteien an einen Tisch zu bringen, um eine Lösung vor Ort zu schaffen.

Die SPD-Gemeinderätin Birgit Wiloth-Sacherer erläuterte ihre Motive, warum sie sich als Zweitkandidatin für Gabi Rolland bei der Landtagswahl aufstellen ließ. Dann ging sie auf regionale Themen ein. Sie betonte die große Bedeutung der Kooperation der Kommunen in der Region. Nur durch eine gute Zusammenarbeit der Gemeinden könnten Themen, wie der Weiterbau der B-31 West bis Breisach erfolgreich durchgesetzt werden.

Nach den Reden wurde ein von Gabi Wolf gemaltes Bild zugunsten der Flüchtlingshilfe versteigert. Der Ortsvereins-Vorsitzende Manfred Wolf konnte den Erlös aus der Versteigerung in Höhe von 150 € direkt an Bürgermeister Riesterer übergeben. Auch Ehrungen standen an diesem Abend auf dem Programm: Birgit Wiloth-Sacherer wurde für 30 Jahre im Gottenheimer Gemeinderat geehrt. Glückwünsche und ein Präsent gab es auch für Ruth Dangel, die seit 40 Jahren Mitglied der SPD ist. Der Abend endete traditionell mit der beliebten Bauernmarkttombola. Neben Obst, Gemüse und Kartoffeln, gab es auch Hauptpreise, wie ein Fahrrad, eine Berlinreise, oder ein großes Schäufele zu gewinnen. Alle waren sich einig, gemeinsam einen schönen und geselligen Abend erlebt zu haben.
Unten Foto der Ehrung für Ruth Dangel und Birgit Wiloth-Sacherer (vorn): Es gratulierten (hinten von links) Gernot Erler, Manfred Wolf, Christoph Bayer, Gabi Rolland und Bürgermeister Christian Riesterer:
SPD Schäufeleessen 2016-01

Text und Bild: Manfred Wolf


Zuletzt geändert 26. Feb. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Vereine> SPD Lesemodus