WG Gottenheim: Mir sin fuffzig!

Programmaufruf 50 Jahre WG Gottenheim

Das 50-jährige Bestehen der WG Gottenheim wurde im Jahre 2009 wie folgt gefeiert:
- im Frühjahr fand ein Winzerausflug nach Wien statt,
- an Christi Himmelfahrt wurde die erfolgreiche Rebhisli-Tour veranstaltet,
- 2. Juli wurde das Jubiläum durch die Wahl der Gottenheimer Winzertochter Michaela Baldinger zur Badischen Weinprinzessin gekrönt,
- 21. Aug. war Festbankett für 190 WG-Mitglieder und Ehrengäste und
- 23. Aug. waren alle Freunde des Weines und Gäste aus der ganzen Region zum festlichen Winzerumzug eingeladen:

Hans Römer: Mir sin fuffzig (gsi)!

So etwa sahen die Römer am Tuniberg aus

Wir wollten den Gottenheimer Bürgern und unseren Besuchern zum Jubiläum etwas Besonderes bieten, berichtet WG-Vorstandsvorsitzender Werner Baldinger von den Festvorbereitungen, die schon seit fast einem Jahr laufen. So entstand die Idee einen Winzerumzug zu organisieren, der den Weinbau und die Arbeiten in den Reben mit Wagen und Fußgruppen darstellt.

Das wird ein Umzug mit Hintergrund, freut sich Baldinger, der betont: Das ist nur mit der Unterstützung des ganzen Dorfes zu machen. So haben sich Vereine und private Gruppen bereit erklärt mit Motivwagen oder zu Fuß am Umzug teilzunehmen oder an der Strecke / in der Winzerhalle zu bewirten.

Der Umzug startet um 14 Uhr in der Bergstraße und zieht sich über die Hauptstraße bis zur Winzerhalle. Während des Umzugs können sich Gäste an fünf Stationen entlang der Strecke mit Getränken und kleinen Speisen stärken, danach wird in der Winzerhalle bewirtet.

Der Umzug ist gegliedert nach den vier Jahreszeiten: Denn die Winzerin und der Winzer sind nicht nur bei der Weinlese sondern das ganze Jahr in den Reben aktiv. Im Winter findet der Rebschnitt statt - neben dem Herbscht die schönste Arbeit in den Reben wie Baldinger betont. Im Frühling werden die Stöcke geputzt und die Reben auf das Wachstum und die Blüte vorbereitet. Die Laubarbeiten und die Grünlese folgen im Sommer - im September und Oktober fahren die Winzer die Ernte eines harten Arbeitsjahres ein.

Fast 40 Motivwagen und Fußgruppen stellen beim Winzerumzug die Arbeiten im Weinberg früher und heute dar. Immer wieder werden die Umzugsteilnehmer anhalten, um Vorführungen zu machen und mit den Zuschauern ins Gespräch zu kommen. Auch nach dem Umzug werden bei der Winzerhalle Vorführungen stattfinden. Mit dabei sind u.a. eine Neigbändlegruppe, ein Vesperwagen, ein Kuh-Fuhrwerk das die Weinlese in früherer Zeit zeigt und vieles andere mehr.

Auch historische und moderne Fahrzeuge und Geräte, die im Weinbau eingesetzt werden, sind zu sehen. Mit dabei sind natürlich die Badische Weinprinzessin in einer Kutsche sowie Ehrengäste aus Weinwirtschaft und Politik.


Zuletzt geändert 1. May. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Winzergenossenschaft> 50Jahre> programm.php Lesemodus