Unsere Lieblingstiere vom Mundenhof

oder: Unser Blick auf Tiere

Wir, die Klasse 2 von Gottenheim, waren mit unserer Lehrerin schon zweimal auf dem Mundenhof.


Der Mundenhof ist das bekannte Freiburger Tiergehege.
Mit unseren Eltern haben wir auch schon oft Ausflüge dahin unternommen.

Bei einer Umfrage in unserer Klasse ergab sich, dass die Affen und die Bären am beliebtesten sind. Danach erhielten die Fische, die Erdmännchen, die Eulen, die Meerschweinchen, die Hasen und Schildkröten viele Stimmen. Die Lamas, die Pferde, der Pfau und die Kamele sind auch sehr begehrt. Außerdem freuen wir uns immer wieder über die Ziegen und die Enten.


Die Affen gefallen uns am Besten. Es gibt dort Gibbons und Javaneraffen.
Sie können sehr gut klettern und sie verständigen sich mitlauten Rufen .
Kim Lea und Saskia


Es gibt zwei Braunbären. Sie wirken manchmal plump und schwerfällig.
Im Käfig ist eine kleine Wasserstelle zum Baden.
Saskia und Matthias


Auf dem Ententeich sind bei jedem Wetter Enten zu sehen.


Die Schildkröten lieben das schöne Wetter.
Hier sonnen sie sich gerade.


Die  munteren, geselligen Erdmännchen halten Ausschau
indem sie sich bis auf die hinteren Zehen aufrichten.
Sabrina und Sophia



Die Eule verbringt den Tag meistens versteckt im Geäst dicht bewachsener Bäume.
Sophia und Caroline


Meerschweinchen wurden von Südamerika übers Meer gebracht.
Deshalb heißen sie so.  Sie sind nicht gerne alleine.
Helena und Marigona


Die Lamas waren Haustiere der Indios.
Sie gaben ihnen Fleisch, Leder, Milch und Wolle. Sie sind auch Lastenträger.
Florian und Isabelle



Bei den Schweinen wird es uns nie langweilig.


Das zweihöckrige Kamel, auch Trampeltier genannt, ist gegen Kälte ziemlich unempfindlich.
Es kommt fast nur als Haustier vor.
Simone und Nathalie



Große und kleine Vögel treffen wir hier.



Wir lieben auch die Fische im Aquarium.



Es gibt Bisons, Steppenrinder, Wasserbüffel und Wattussirinder.
Die Bisons haben einen mächtigen Muskelkamm auf der Schulter.
Das ungarische Steppenrind war ein gutes Zugtier.
Der Hauswasserbüffel braucht eine Bademöglichkeit, um sich wohl zu fühlen.
Nicole und Jessica


Die Esel haben ein gutes Gedächtnis. Sie können gut hören, sehen und riechen.
Die Esel sind Lastenträger. Zur größten Hauseselrasse gehört der langhaarige Poitou-Esel.
Steffen und Simon






Die Ziege ist eines der ältesten Haustiere. Die Hausziege lebt nicht gern allein.
Sie kann gut klettern. Ziegen fressen Gras, mögen auch Blätter und Baumrinde.
Sie liefern uns Milch und Käse. Es gibt die Burenziege, die Zwergziege und die deutsche Edelziege.
Fabian und Dominik





Das Damwild ist sehr beliebt als Parkwild. Der Damhirsch trägt ein Geweih.
Die Hirschkuh ist kleiner und hat kein Geweih. Das Fell hat weiße Flecken.
Bastian und Steven



Jetzt gehen wir wieder heim.
Wir waren in der 1. Klasse im Schuljahr 00/01 und in der 2. Klasse im Schuljahr 01/02


Zuletzt geändert 5. Jan. 2017 Kurt Hartenbach. Startseite: gottenheim.de> ghschule> Besonderes> mundenhof.php Lesemodus