Gottenheim trauert um Ayleen🙏

Orte zum Trauern und Gedenken

Bei vielen Bürgerinnen und Bürgern im Dorf ist der Wunsch groß, der eigenen Bestürzung, Trauer und Anteilnahme am Tod von Ayleen Raum zu geben und Ausdruck zu verleihen.

Deshalb war es BM Christian Riesterer für die Gemeinde Gottenheim und der katholische Kirchengemeinde wichtig, gemeinsam Orte und Möglichkeiten zu schaffen, um zu trauern – auch um die Familie von Ayleen zu entlasten.

Stilles Gedenken an Ayleen

So können vor dem Rathaus Blumen, Kerzen und Andenken abgelegt werden und auch gemeinsame Gedenkminuten sind dort möglich. Zudem können Trauerkarten und Briefe an die Familie in den Briefkasten am Rathaus eingeworfen werden. Diese werden dann an die Familie von Ayleen weitergeleitet.

Auch in der St. Stephans-Kirche besteht die Möglichkeit, an Ayleen zu denken und seine Anteilnahme zu bekunden. Die Gemeinde und die Kirchengemeinde haben gemeinsam beschlossen, in der Kirche ein Kondolenzbuch auszulegen, in das sich jeder, der will, eintragen kann. Schon seit Sonntag können in der Kirche zudem Kerzen angezündet werden. Von Pfarrer Dr. Christian Heß und dem Seelsorgeteam wurde ein Gedenkarrangement mit Blumen, Kerzenständer und Gebetsblättern eingerichtet. Auch in der Kirche und im Briefkasten am Pfarrhaus können Karten und Briefe abgegeben werden, die dann die Familie erhalten werden.