Historische Tour Gottenheim

© BE Ortsgeschichte & Kurt Hartenbach

⇦Zurück⇧Index [Schild]Weiter⇨

C: Ehem. Gasthaus Deutscher Kaiser

Früher: Bahnhofsrestauration zum Deutschen Kaiser mit großem Saal und Bühne.

Gasthaus zum Deutschen Kaiser um 1900
Gasthof zum Deutschen Kaiser um 1900

Zwischen 1875 und 1880 wurde das Gasthaus zum Deutschen Kaiser im sogenannten amerikanischen Stil von Leopold Hunn (1850 - 1908) und seiner Ehefrau erbaut. Dieser Ehe entstammen drei Töchter. Tochter Emilie heiratete Friedrich Bayer (1879 - 1943) aus Waldkirch, der die ansehnliche Gaststätte übernahm.

Das Ehepaar hatte vier Kinder: die Söhne Franz, Josef und Fritz sowie die Tochter Paula. Zwei Söhne sind im Krieg gefallen. Die Gaststätte wurde bis 1943 von Fritz (Friedrich) Bayer geführt und als dieser starb von Sohn Franz übernommen. Sie wurde in Gasthaus zum Bahnhof umbenannt.

Der als Bayer Franz bekannte Wirt und Metzger war für seine gute Küche bekannt. Im Gasthaus befand sich nach dem Krieg auch das Vereinsheim des SV Gottenheim, dessen eifriger Förderer und Gönner er war.

In den Folgejahren wurde das Gasthaus durch einen ansehnlichen Saal mit Bühne erweitert, in dem auch an gewöhnlichen Wochenenden Tanzveranstaltungen stattfanden.

Fasnet im Bayer 1980
Fasnet im Bayer 1980

Musikverein, Gesangverein und Sportverein hielten alljährlich ihre Weihnachts- oder Neujahrsfeiern mit Theaterdarbietungen (einheimische Laiendarsteller) und Tombola im Gasthaus zum Bahnhof ab. Der Höhepunkt im Jahreslauf war die im ganzen Umkreis bekannte Fasnet im Bayer, wie das Gasthaus im Volksmund genannt wurde.

Später gab Ray Austin im Saal viele Musikkonzerte (Country, Blues, Jazz, Swing) und betrieb sogar das Gasthaus von 1978–1980 mit seiner Frau Allison als Musik- und Kleinkunstkneipe HALIFAX (seine Heimatstadt in Nordengland), die auch immer viele Gäste aus Freiburg anzog.

Nach 1980 wurde das Gasthaus von verschiedenen Pächtern unter anderen Namen betrieben, z.B. Pizzeria Al Colosseo (1981), La Taverna (1995) oder Storchennest (1998; am Eingang Sicht zum Storchennest auf dem Kirchturm), ab 2003 zunächst wieder als Gasthaus Bahnhof.

2020 übt die Gemeinde Gottenheim das Vorkaufsrecht aus, um die notwendige Sanierung des Gebäudes für das Ortsbild und die Schaffung von Mietwohnungen sicher zustellen.

Heute: Chinesisches Restaurant Lotus, durch preiswertes Angebot regional bekannt.


Wir folgen der Bahnhofstraße 100 Meter und sehen ein klar gegliedertes Gebäude der Gründerzeit...

Wollen Sie wissen wie es nun weiter geht?

Zur nächsten Station⇨