gottenheim.de > Klimaschutz > Aktionen

Aktionen der Bürgergruppe Klimaschutz GO! in Gottenheim

13. Feb. 2020: Fragebogebaktion Mitfahrbänkle

Aktion Mitfahrbänkle Gottenheim

Die Klimaschutzgruppe Gottenheim diskutiert aktuell den Vorschlag, in Gottenheim ein sog. „Mitfahrbänkle“ aufzustellen. Dabei handelt es sich um eine Sitzbank, die von Einwohnerinnen und Einwohnern in Anspruch genommen werden kann, die eine Mitfahrgelegenheit in eine der umliegenden Ortschaften suchen.

Das Platznehmen auf der Bank signalisiert den vorbeifahrenden Autofahrern, die in ihrem Auto jemanden mitnehmen können und wollen, dass der Sitzende eine kostenlose Mitfahrgelegenheit wünscht… Die Klimaschutzgruppe möchte mit der Umfrage eine Rückmeldung zum Bedarf von den Gottenheimer Einwohner*innen dazu erhalten. Der Fragebogen soll beim nächsten Treffen ausgearbeitetm verabschiedet und dann über das Gemeindeblatt an alle Einwohner*innen verteilt werden.

Geplanter Fragebogen zum Mitfahrbänkle der KSG.

Mitfahrbänkle in Kenzingen


28. Nov. 2019: Photovoltaik auf's Dach des neuen Kindergartens!

Beim Tag der offenen Tür im Kiga wurden 25 Anteile über 500 € gezeichnet: Vorab Danke für ihr Bürgerengagement!

Im Februar 2019 hatte sich die Bürgergruppe Klimaschutz unter dem Motto Klimaschutz GO! - Global denken - Lokal handeln gegründet. Ein wichtiges Ziel der Gruppe ist es, den Ausbau der erneuerbaren Energien in Gottenheim voranzubringen, um saubere Energie vor Ort zu erzeugen. Das Dach des Kindergartens, haben die Gruppenmitglieder herausgefunden, sei für eine Photovoltaikanlage gut geeignet. Nach Gesprächen mit der Gemeinde und der BEG March, konnte nun das Projekt in Angriff genommen werden.

Der Gemeinderat und Bürgermeister Christian Riesterer freuen sich über die Initiative der Klimaschutzgruppe. Bei der Planung des Kindergartens habe man über eine solche Anlage nachgedacht, die Idee aber als nicht rentabel und zu teuer wieder fallengelassen, berichtete der BM in der Gemeinderatssitzung am 28. November. Umso mehr freue er sich, dass die Klimaschutzgruppe mit Fachwissen und großem Engagement das Vorhaben nun doch in die Tat umsetzen wolle. Geplant sei ein genossenschaftliches Modell, das auch energiebewusste Bürgerinnen und Bürger mit ins Boot nehme, so der BM. Das Projekt soll mit der Bürgerenergiegenossenschaft (BEG) March realisiert werden. BEG-Vorstandsmitglied Thomas Gerspach beantwortete in der Sitzung die Fragen der Gemeinderäte. Auch Vertreter der Klimaschutzgruppe waren anwesend und standen für Fragen und Informationen zur Verfügung. Anschließend stimmte der Gemeinderat einstimmig dem Abschluss einer Absichtserklärung und eines Gestattungsvertrags mit der BEG March zur Installation und zum Betrieb der Anlage auf dem Kindergartendach zu.

Werbung BEG Beteiligung 2019-12

Aktuelle Wirtschaftlichkeitsberechnungen inclusive Eigenstromverbrauch zeigen, dass sich eine PV-Anlage wirtschaftlich rechnet. Anfang 2020 soll eine 75 kWp-Photovoltaikanlage installiert werden, berichtet Irina Wellige, Sprecherin der Klimaschutzgruppe, über den aktuellen Stand des Projektes. Die Finanzierung mit einer Bürgerenergiegenossenschaft ermögliche es Gottenheimer Bürgerinnen und Bürgern sich an der lokalen Stromerzeugung zu beteiligen, indem sie Genossenschaftsanteile erwerben.

Durch die Zusammenarbeit mit der BEG March wollen wir den Gottenheimern die Möglichkeit geben, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen. Wir hoffen, dass noch weitere Photovoltaikanlagen, vielleicht auch mit Bürgerbeteiligung oder von Privatleuten, in der Gemeinde realisiert werden. Es gibt noch ein großes Dachflächenpotenzial im Dorf, ist Irina Wellige überzeugt.

Die Umsetzung erfolgt durch Beteiligung an der benachbarten Bürgerenergiegenossenschaft March

- Der Gemeinderat Gottenheim hat am 28. Nov. 2019 eine Absichtserklärung zum erforderlichen Gestattungsvertrag beschlossen.
- Gottenheimer Bürger*innen können Genossenschaftsanteile erwerben und haben Stimmrecht in der BEG-Mitgliederversammlung.
- Die Einnahmen fließen an die BEG. Diese trägt das wirtschaftliche Risiko (Zins, Tilgung) und übernimmt in der Regel den Betrieb (Wartung, Versicherung etc.) und die Verwaltung (Abrechnung etc.).
- Infos: Fragen & Antworten zur BEG, Satzung BEG March, Exposé BEG March zum Kiga Go

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Mit Pfeiltasten blättern oder Diaschau mit [Esc] beenden...
BE Klima PV-Flyer 2019-07 Ansicht Kiga neu  2019-08 Dachaufsicht Kiga 2019-09 PV aufs Kiga-Dach 2019-10 PV aufs Kiga-Dach 2019-11
Bilder: Gemeinde Gottenheim und BE-Gruppe "Klimaschutz GO!" Gottenheim


19. und 26. Okt. 2019: Ein Brötchen für den Klimaschutz!

Kommen Sie am 19. & 26. Okt., von 7 bis 10 Uhr ohne Auto zur Bäckerei Zängerle und Sie erhalten ein Brötchen gratis!

Zu Fuß und Rad lohnt sich! Die Klimaschutzgruppe veranstaltet gemeinsam mit der Bäckerei Zängerle eine Dankeschön-Aktion für alle, die ohne Auto zum Bäcker fahren. Ganz nach dem Motto auch Kleinvieh macht Mist versuchen wir Anreize zu setzen, auch innerhalb Gottenheims weniger Auto zu fahren und somit den CO2-Ausstoß zu verringern. Das Verkehrsaufkommen in der Schulstraße ist oft sehr hoch und gerade bei kurzen Autofahrten wie der zum Bäcker wird besonders viel Sprit verbraucht (20-40 l/100km im ersten Kilometer). Das belastet nicht nur den Geldbeutel sondern auch die Umwelt.

Daher: Lassen Sie ihr Auto einfach stehen und Sie gewinnen dadurch doppelt, denn an den Samstagen 19. und 26. Oktober findet von 7-10 Uhr morgens eine Brötchen-Aktion, initiiert durch die Klimaschutzgruppe Gottenheim, statt: Wer sein Auto stehen lässt und zu Fuß oder mit dem Rad zur Bäckerei Zängerle kommt erhält ein Brötchen als Dankeschön vom Bäcker. Gefördert wird dies durch die Gemeinde und nur, so lange der Vorrat reicht. Wir freuen uns auf viele Radfahrer/innen und Fußgänger/innen in der Schulstraße!

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Mit Pfeiltasten blättern oder Diaschau mit [Esc] beenden...
Brötchenaktion 2019-03 Brötchenaktion 2019-01 Brötchenaktion 2019-02 Brötchenaktion 2019-04
Alle Bilder: BE-Gruppe "Go! Klimaschutz" Gottenheim