Kleinkindbetreuung Schatzinsel Gottenheim

Logo Schatzinsel

Hier wird bei besonderen Anlässen über die Kleinkindbetreuung Schatzinsel berichtet.

1. Juli 2015: Yvonne Arbogast komplettiert das Schatzinsel-Team wieder

24. Sept. 2014: Schatzinsel bietet Frühgruppe und Platzsharing

Schatzinsel-Team 2014
Schatzinsel-Team 2014 (Anklicken)

Seit dem Ende der Sommerferien gibt es in der Kleinkindbetreuung Schatzinsel in der Gottenheimer Schule eine Frühgruppe, in denen Kinder ab einem Jahr schon ab 7.30 Uhr betreut werden. Eine weitere Neuerung ist die Möglichkeit, dass zwei Kinder sich einen Betreuungsplatz teilen. Damit sind wir noch familienfreundlicher und kommen den Wünschen und Bedürfnissen vieler Frauen und Männer nach, die Arbeit und Kindererziehung miteinander verbinden wollen oder müssen, freut sich Bürgermeister Christian Riesterer. Durch die Zustimmung des Gemeinderates war es möglich, eine weitere Teilzeitkraft für die Schatzinsel einzustellen, die die vier Vollzeit-Erzieherinnen unterstützt. So konnte die Ausweitung der Betreuungszeit am frühen Morgen umgesetzt werden, erläuterte BM Riesterer die Neuerung beim Informationsbesuch in der Schatzinsel am 24. September.

Das Team der Schatzinsel besteht nun aus den Vollzeitkräften Tanja Herrmann (Leitung der Einrichtung), Gudrun Spiegelhalter-Vogt, Katrin Kunert und Natalie Schätzle sowie der Kinderpflegerin Nazli Arzu Türk, die seit Ende Juni in Teilzeit das Team unterstützt und nach Bedarf in beiden Gruppen eingesetzt wird.

Im Moment sind fünf Kinder in der Frühgruppe ab 7.30 Uhr angemeldet. Zwei Kinder teilen sich einen Betreuungsplatz, berichtet Tanja Herrmann. Damit werden in der kommunalen Kleinkindbetreuung 21 Kinder, statt zuvor 20 Kinder, betreut. Beim Vororttermin in der Schatzinsel blickte Tanja Herrmann auf die Erfolgsgeschichte der Einrichtung zurück, die sie gemeinsam mit Birgit Wenz konzipiert und aufgebaut hatte. Im Zuge des Betreuungsgesetzes für 2013 hat die Gemeinde Gottenheim eine Bedarfsumfrage gestartet, um zu ermitteln ob in unserem Dorf überhaupt Bedarf für eine solche Kleinkindbetreuung besteht, so Tanja Herrmann. Danach wurde nach geeigneten Räumlichkeiten für so ein Projekt gesucht. Da 2009 die Hauptschule in Gottenheim nicht mehr fortgeführt wurde, sind einige Klassenzimmer freigeblieben. Die Zimmer wurden vermessen, um zu sehen ob sie den vorgegebenen Auflagen entsprechen. Der Gemeinderat beschloss dann, diese Einrichtung in kommunale Trägerschaft zu nehmen. Im Mai 2009 wurden zwei Erzieherinnen eingestellt, die sich schon vor der Eröffnung im September um die kleinkindgerechte Einrichtung der vorgegebenen Räume kümmerten und ein pädagogisches Konzept erarbeiteten. Da den Erzieherinnen diese Entscheidungskraft über die Raumgestaltung und das Konzept gegeben wurde, konnte diese ansprechende Einrichtung entstehen.

Im September 2009 wurde dann die Kleinkindbetreuung Schatzinsel mit einer Gruppe eröffnet. Doch schon im Jahr 2012 gab es eine lange Warteliste für die begehrten Betreuungsplätze, so dass die Gemeinde sich entschloss, eine zweite Gruppe einzurichten. Die bestehenden Erzieherinnen trennten sich räumlich, um in jedem Zimmer das bestehende pädagogische Konzept mit einer zweiten neuen Erzieherin fortzuführen. Im September 2012 wurde die zweite Gruppe offiziell eröffnet. Das Team ist stets bemüht, sich weiter zu entwickeln, den Bedürfnissen der Gottenheimer Familien gerecht zu werden. Wir sind sehr darauf bedacht, dass sich die Kinder, die Eltern und das pädagogische Team wohl fühlen, betonte Tanja Herrmann gegenüber dem Bürgermeister.

So wird zum Beispiel seit Oktober 2013 für die circa 2,5 Jahre alten Kinder das Entenland angeboten. Hier können die Kinder spielerisch erste Kontakte zur Mathematik knüpfen. Auch eine Kooperation mit dem Kindergarten besteht und wächst stetig. Im vergangenen Jahr kam bei einigen Eltern der Wunsch nach erweiterten Öffnungszeiten, Platzsharing und Ganztagesbetreuung auf. Nach einer weiteren Bedarfsumfrage stellte sich aber heraus, dass die Nachfrage für diese neuen Angebote eher gering ist. Bedarfsumfragen sind das Eine, so Bürgermeister Riesterer dazu, oft ist es aber sinnvoller, als Gemeinde in Vorleistung zu gehen. Ist ein Angebot da, wird es auch schnell nachgefragt. Nach dem Amtsantritt als Bürgermeister von Gottenheim im April dieses Jahres machte Riesterer deshalb gemeinsam mit dem Gemeinderat Nägel mit Köpfen. Die von einigen Eltern angestrebten Veränderungen wurden unbürokratisch umgesetzt. Im Juni wurde zur Unterstützung des Teams in der Schatzinsel eine Kinderpflegerin in Teilzeit eingestellt, damit die Kinder auch bei Urlaub, Weiterbildung oder Krankheit der Erzieherinnen stets eine ihnen bekannte Betreuungsperson um sich haben. Seit Beginn des neuen Kindergartenjahres im September 2014 können nun eine Frühgruppe und zwei Platzsharingplätze angeboten werden. Immer mehr Familien in Gottenheim entscheiden sich dafür, ihr Kind schon mit einem Jahr in die Schatzinsel zu bringen. Um gut planen zu können, sollten die Kinder deshalb möglichst unmittelbar nach der Geburt bei uns angemeldet werden. Da unsere Warteliste schon mit vielen Kindern gefüllt ist, können wir erst im Jahr 2016 wieder neue Plätze vergeben, wendet sich Tanja Herrmann an die Eltern.

Bürgermeister Christian Riesterer freute sich bei seinem Besuch über die engagierte Arbeit der Erzieherinnen in der Schatzinsel. Die Kinderbetreuung ist in Gottenheim vom ersten Lebensjahr an ausgezeichnet. Wir machen bei der Betreuung der Unter-Dreijährigen alles, was möglich ist. Auch der Gemeinderat ziehe mit und die Räte hätten im Juni kurzfristig und einstimmig der personellen Erweiterung des Teams und der Ausweitung der Betreuungszeit am Morgen zugestimmt. Der Bürgermeister setzt auf die Vernetzung aller Betreuungseinrichtungen im Dorf und auf die Erweiterung der Betreuungsmöglichkeiten auch bei den Schulkindern. Meine Zukunftsvision ist, dass in Gottenheim alle Kinder ab einem Jahr bis zum Ende des 4. Schuljahres durchgängig betreut werden. Dazu sollten alle Einrichtungen zusammenarbeiten.

Text: Marianne Ambs

17. Sept. 2012: Zweite Kleinkindgruppe eröffnet

Julia Hemmerling, Claudia Werz, Gudrun Spiegelhalter-Vogt und Tanja Herrmann
Schatzinsel-Team 2012 (Anklicken)

Durch das Neubaugebiet Steinacker-Berg hat die Gemeinde Gottenheim Zuwachs bekommen: Viele junge Familien mit kleinen Kindern haben sich im Neubaugebiet angesiedelt und auch im Ortskern konnten Neubürger eine neue Heimat finden. Der ohnehin große Bedarf an Betreuung für Kinder unter drei Jahren ist dadurch zusätzlich gestiegen. Die Gemeinde Gottenheim kommt diesem Bedarf nach und investiert in die Zukunft der jungen Familien: Die Kleinkindbetreuung Schatzinsel wurde in den vergangenen Monaten um einen weiteren Betreuungsraum erweitert. Die Bücherei ist umgezogen und die Bärengruppe konnte in das umgestaltete und den Bedürfnissen der Kinder angepasste Klassenzimmer einziehen. Am Montag, 17. September, wurde die zweite Betreuungsgruppe offiziell seiner Bestimmung übergeben. Dazu trafen sich die Kinder der Bärengruppe, der schon bestehenden Hasengruppe, die Erzieherinnen, Eltern, Gemeinderäte, Handwerker, Etelka Scheuble vom Kindergarten, Elke Selinger und Karen Hunn von der Kernzeit der Schule, Hauptamtsleiter Ralph Klank und Andreas Schupp vom Bauamt sowie Bürgermeister Volker Kieber im neu gestalteten Betreuungsraum. Bevor mit Sekt und Saft zu leckerem Bärenkuchen auf die neuen schön eingerichteten Räume angestoßen wurde, bedankten sich die Kinder mit dem Lied Wer will fleißige Handwerker sehn bei BM Kieber und den Gemeinderäten für die neue Betreuungsgruppe.

Die oftmals anstrengende Zeit des Bauens ist zu Ende, freute sich Tanja Herrmann, die die Betreuungseinrichtung Schatzinsel leitet, über die gelungene Erweiterung der Kleinkindbetreuung. Auch wenn es oft laut und schmutzig gewesen sei während der Bauphase, so seien die Kinder doch auch sehr interessiert gewesen. Mit neugierigem Blick hätten die Jungen und Mädchen oft an der Scheibe geklebt und den Schreinern, Elektrikern, Bodenlegern und Malern bei der Arbeit zugeschaut. Jasmina, Charlotte, Laura, Noah, Enrico und die anderen Kinder bestätigten mit ihrem Lied und einem symbolischen Hausbau mit Bauklötzen und Handwerkszeug die Worte ihrer Erzieherin. Während die Kinder leckere Plätzchen naschten, die von den Erzieherinnen gebacken worden waren, begrüßte Tanja Herrmann die beiden neuen Mitarbeiterinnen im Team der Schatzinsel Claudia Werz und Julia Hemmerling. Die beiden Neuen im Team sind seit Eröffnung der zweiten Gruppe Anfang September mit dabei und garantieren zusammen mit Tanja Herrmann und Gudrun Spiegelhalter-Vogt eine optimale Betreuung der Jungen und Mädchen unter drei Jahren, die die Einrichtung besuchen. Wir sind froh, dass die Bauphase vorbei ist und wir die Gruppe nun offiziell eröffnen können, so Tanja Herrmann. Wir haben eine intensive Zeit hinter uns. Möbel mussten ausgesucht und angeschafft, die Räume mussten eingerichtet werden. Das war anstrengend; es hat uns aber Freude bereitet, die neuen Räume schön zu gestalten.

Eröffnung der 2. Gruppe
Eröffnung 2. Gruppe (Anklicken)

Die Gemeinde Gottenheim ist der Zeit voraus. Schon heute können wir den Betreuungsanspruch der Eltern für ihre Kleinkinder, der ab August 2013 gesetzlich verpflichtend ist, erfüllen, freute sich Bürgermeister Volker Kieber in seiner Ansprache. Er dankte den Gemeinderäten für ihre Weitsicht und die Bereitstellung der Finanzmittel zur Erweiterung der Kleinkindbetreuung Schatzinsel. Wir freuen uns, dass die Integration der Kleinkindbetreuung in das Schulgebäude so gut gelungen ist. Die kleinen und die größeren Kinder fühlen sich hier sehr wohl, es gibt keine Berührungsängste, so der Rathauschef weiter. Der festgestellten Nachfrage nach Kleinkindbetreuung in der Gemeinde könne nun mit der zweiten Gruppe entsprochen werden, betonte Kieber. Auch wenn wir in der Zukunft wieder weniger kleine Kinder im Dorf haben werden; wir sind gut gerüstet.

Die Gemeinde hat insgesamt 66.000 Euro in den Ausbau der Kleinkindbetreuung Schatzinsel investiert. Kofinanziert wurde die Bärengruppe durch Fördermittel des Bundes aus dem Investitionsprogramm der Bundesrepublik, die 46.200 Euro und damit rund 70 % der Kosten getragen hat. Am Bau beteiligt waren vor allem Gottenheimer Handwerksfirmen und einige Betriebe aus der Region. Für den Trockenbau und die Malerarbeiten verantwortlich war die Firma Michael Ambs aus Gottenheim. Für die Elektroarbeiten war die Firma Elektro Hagios zuständig. Die Fliesenarbeiten hat die Firma Schneider aus Gottenheim gemacht. Die Schreinerei Müllerschön aus Umkirch hat ein Kletterhaus wie in der schon bestehenden Hasengruppe angefertigt. Auch die Schreinerei Heinrich Meier war am Ausbau des Betreuungsraums durch die Erneuerung der Fenster beteiligt. Für Bodenbeläge und Vorhänge war die Raumausstattung Stefan Hess verantwortlich. Die Möbel wurden bei der Kindergartenbedarfsfirma Dusyma bestellt und die neue Küche konnte durch Vermittlung eines Gottenheimer Bürgers zu einem Sonderpreis von Möbel Braun bezogen werden. Den erf. Wanddurchbruch hat die Gottenheimer Firma Bernauer gemacht. Auch für entsprechenden Brandschutz mittels Spezialtüren entsprechend der gesetzlichen Vorgaben wurde gesorgt.

Bürgermeister Volker Kieber dankte allen am Bau Beteiligten sowie seinen Mitarbeitern im Rathaus für die erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Gottenheimer Familien. Die beauftragten Firmen haben gut gearbeitet. Pünktlich zum 10. September konnte der neue Raum zum Schuljahresbeginn bezogen werden, freute sich der Bürgermeister. In Gottenheim ist mit der Bereitstellung dieser Kleinkindbetreuung die Vereinbarkeit von Berufstätigkeit und Familie auch für Frauen bestens gewährleistet. Dem Team und den Kindern wünsche ich in den neuen, erweiterten Räumen viel Spaß und wir hoffen, dass alle sich hier wohlfühlen, betonte BM Volker Kieber noch, bevor der gemütliche Teil der kleinen Feier beginnen konnte.

Text: Marianne Ambs

15. Nov. 2009: 1. Tag der offenen Tür

Am Sonntag, 15. Nov. 2009, ab 15 Uhr, war Tag der offenen Tür bei der Kleinkindbetreuung Schatzinsel in der Schule. Zunächst fand in der Turnhalle eine offizielle Begrüßung statt, zu dem Bürgermeister Volker Kieber alle beteiligten Behörden, Verwaltungsmitarbeiter und Unterstützer des Projektes eingeladen hatte. Nach einem Sektempfang und einigen Ansprachen konnten die Räume der Schatzinsel besichtigt werden.

Das Schatzinsel-Team informierte über die Tagesabläufe und das Betreuungskonzept der Einrichtung.

Gleichzeitig fand nebenan die Buchausstellung der Pfarrbücherei statt.
Die Mutter-Kind-Gruppe bewirtete mit Kaffee und Kuchen sowie Waffeln und Getränken.

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Schatzinsel 2009-01 Schatzinsel 2009-02 Schatzinsel 2009-03 Schatzinsel 2009-04 Schatzinsel 2009-05 Schatzinsel 2009-06 Schatzinsel 2009-07 Schatzinsel 2009-08 Schatzinsel 2009-10 Schatzinsel 2009-11 Schatzinsel 2009-12 Schatzinsel 2009-13 Schatzinsel 2009-14 Schatzinsel 2009-15 Schatzinsel 2009-16
Alle Bilder: Kurt Hartenbach

Aus dem Gemeindeblatt vom 13. Nov. 2009

Das war eine Punktlandung, freut sich Bürgermeister Volker Kieber über die zügige Umsetzung des Gemeinderats-Beschlusses vom 16. Februar 2009, bis zum Schuljahresbeginn im September 2009 eine kommunale Kleinkindbetreuung anzubieten. In kürzester Zeit und unter großen Anstrengungen der Verwaltung habe die Gemeinde den Wunsch vieler Familien umgesetzt, schon jetzt eine Kleinkindbetreuung anzubieten.Dem Gemeinderatsbeschluss im Februar waren Bedarfsumfragen vorausgegangen, um bei Familien mit kleinen Kindern die Wünsche nach Betreuung zu ermitteln. Die erste Umfrage für das Kindergartenjahr 2008/09 hatte schon einen großen Bedarf an Betreuung der kleinsten Familienmitglieder ergeben. Ein Prozent der Bürger bezogen auf die Einwohner der Gemeinde Gottenheim haben Bedarf an einer Kleinkindbetreuung angemeldet, so der Bürgermeister. Wir haben dann die Thematik intensiv im Gemeinderat diskutiert, nach Möglichkeiten und geeigneten Räumen gesucht. Diese fanden sich nach dem Umzug der Hauptschule nach Bötzingen im Schulhaus. Nach dem Gemeinderatsbeschluss im Februar, in Gottenheim eine Kleinkindbetreuung in kommunaler Trägerschaft einzurichten, wurde zügig die Umsetzung in Angriff genommen. Am 11. März wurden interessierte Eltern zu einem Informationsgespräch ins Rathaus eingeladen. Im April 2009 wurden die Bauherren im Neubaugebiet Steinacker-Berg noch einmal angeschrieben und die Bedarfsumfrage wurde aktualisiert. Am 20. April beschloß der Gemeinderat die Einstellung der Betreuungskräfte und am 1. Juni des Jahres nahmen die Erzieherinnen Tanja Herrmann und Birgit Wenz ihre Arbeit auf.

Im Rathaus wurde ein Büro eingerichtet: Hier arbeiteten Tanja Herrmann und Birgit Wenz eine umfassende pädagogische Konzeption aus, die Betriebserlaubnis wurde beantragt und die Gestaltung sowie die Einrichtung der Räume wurde erarbeitet. Wir haben alles selbst gemacht, die Schatzinsel ist unsere eigene Schöpfung, betonen die Erzieherinnen. Unterdessen wurde im Juni auch der Antrag auf Fördergelder beim Regierungspräsidium gestellt, am 24. Juni wurde der Bauantrag eingereicht und schon am 29. Juni traf der Bewilligungsbescheid über einen Zuschuss zur Einrichtung einer Kleinkindbetreuung von 70 000 Euro aus dem Regierungspräsidium ein. Insgesamt wurden in die Einrichtung 120 000 Euro investiert. Pünktlich zum 14. September konnte schließlich die Schatzinsel eröffnet werden. Das ist eine tolle Leistung, die nur durch das große Engagement der Verwaltungsmitarbeiter möglich war, betont Bürgermeister Volker Kieber. Ein großes Lob habe vor allem Andreas Schupp vom Bauamt verdient, der die Planung und die Bauüberwachung in Eigenregie gestemmt habe. In sechs Wochen waren die Klassenräume umgebaut, so Kieber. Und auch die Erzieherinnen, das Schatzinsel-Team habe tolle Arbeit gemacht. Mit großer Begeisterung kümmern sich Tanja Herrmann und Birgit Wenz nun seit einigen Wochen um die neun Jungen und ein Mädchen unter drei Jahren. Alle Kinder haben sich bei uns gut eingelebt, freuen sich die Erzieherinnen. Nun sei es Zeit, die Einrichtung der Bevölkerung vorzustellen.


Zuletzt geändert 17. Dec. 2016 Kurt Hartenbach. Startseite: gottenheim.de> Bildung> Schatzinsel Lesemodus