Rückkehr der Narrenbrunnen-Figuren nach Gottenheim

Viele Stunden haben Klaus König und seine Helfer Dirk Schwenninger, Joachim Rein sowie Peter König an der gründlichen Restaurierung der Holzfiguren gearbeitet. Insgesamt 15 Mal trafen sich die Helfer zum gemeinsamen Restaurieren der Figuren. Seit die Figuren im Oktober 2006 aus der Trockenkammer in Bötzingen wieder nach Gottenheim geholt wurden, waren sie bei Klaus König in der Kirchstraße untergestellt. Passanten konnten von Zeit zu Zeit den Fortgang der Restauration beobachten.

Am 11. November 2007 um 17:11 feierte die Narrenzunft Krutstorze die Rückkehr der drei Hästräger zum Narrenbrunnen. Alle Bürgerinnen und Bürger, die Mitglieder der Narrenzunft Krutstorze und alle Interessierten waren zur Fasneteröffnung mit Wiedergeburt der Figuren eingeladen. Nach einer kurzen Feier konnten sich die Zuschauer mit einem Glühwein aufwärmen.

Das Wetter war sehr regnerisch und daher sind Alle froh, dass die drei Narrenfiguren nun für immer im Trockenen stehen. Letztes Bild: v.l.n.r.: der Stumpen (der kleine), der Krutwächter (der große), das Jockeli (der mittelgroße mit der Blechtafel).

Tipp: Zur Vergrößerung Miniaturbild anklicken. Anklicken der Vergrößerung springt zurück...
Narrenbrunnen 2007-01 Narrenbrunnen 2007-02 Narrenbrunnen 2007-03 Narrenbrunnen 2007-04 Narrenbrunnen 2007-05 Narrenbrunnen 2007-06 Narrenbrunnen 2007-07 Narrenbrunnen 2007-08 Narrenbrunnen 2007-09 Narrenbrunnen 2007-10 Narrenbrunnen 2007-11 Narrenbrunnen 2007-12 Narrenbrunnen 2007-13 Narrenbrunnen 2007-14 Narrenbrunnen 2007-15
Alle Bilder: Monika Bethke-Bühler


Zuletzt geändert 21. Jan. 2017 Kurt Hartenbach. Startseite: gottenheim.de> Krutstorze> Narrenbrunnen Lesemodus