Geschichte der Heimat- und Trachtengruppe Gottenheim

1986: Die Anfänge zur 900-Jahrfeier der Gemeinde Gottenheim

Trachtenverein 1989
Heimat- und Trachtenverein im Jahre 1989 (Anklicken vergrößert)

Ins Leben gerufen wurde die Heimat- und Trachtengruppe im Zuge der 900-Jahr-Feier 1986 der Gemeinde Gottenheim. Damals taten sich einige Frauen und Männer – mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters Alfred Schwenninger – zusammen, um die traditionelle Katholische Breisgauer Tracht wieder zu beleben.
Die Ursprungstracht (hier ein Bild der ähnlichen Breisgauer Tracht) wurde in mühevoller Arbeit rekonstruiert und beim großen Jubiläumsumzug waren erstmals Trachtenträgerinnen und Trachtenträger aus Gottenheim dabei.

Nach der Jubiläumsfeier sollte das Brauchtum weiter gepflegt werden, und so kam auf Initiative von Alfred Schwenninger am 12. April 1987 die Vereinsgründung der Heimat- und Trachtengruppe Gottenheim zustande. Im Gasthaus Adler traten 44 Gründungsmitglieder dem neuen Verein bei.
Alfred Schwenninger wurde erster Vorsitzender und trat bei offiziellen Anlässen gerne in der Breisgauer Tracht auf.


Vereinsaktivitäten

Höhepunkte der Vereinsgeschichte waren 1997 das Große Kreistrachtenfest des Bundes Heimat und Volksleben in Gottenheim zum zehnjährigen Bestehen des Vereins sowie das Kreistrachtentreffen am Hahlerai-Fest 2008.

Seit 1995 ist Stefan Hess erster Vorsitzender des Vereins. Zusammen mit Vorstandsmitglied Vera Stork berichtet er von einem regen Vereinsleben – auch wenn die Anzahl der aktiven Mitglieder auf 25 geschrumpft ist.

Heimat- und Trachtengruppe Gottenheim Gemeinsam mit Merdingen wird eine Singgruppe aufrechterhalten, die sich regelmäßig zu Proben trifft. Auch die Tanzgruppe ist aktiv – Tanzleiterin Vera Stork übt mit den Tänzerinnen und Tänzern Volkstänze aus Deutschland und Europa ein – vom Walzer über schottische Tänze bis zur Polka.

Bei Umzügen im Verbandsgebiet und darüber hinaus, bei Trachtenveranstaltungen und bei vielen anderen Anlässen ist die Gottenheimer Heimat- und Trachtengruppe immer wieder dabei. Im Dorf werden die Trachtenträger zu offiziellen Anlässen gerufen, um das Vereinsleben und die Traditionen der Gemeinde zu repräsentieren. Ins Vereinsleben sind die Trachtenträger fest eingebunden – auch dieses Jahr wird die Heimat- und Trachtengruppe wieder ihren Hof beim Hahlerai-Fest bewirten.

Beim Weihnachtsmarkt und beim Sommerferienprogramm ist der Verein immer beteiligt und regelmäßig werden Heimatabende mit Musik, Tanz und Theater in der Turnhalle veranstaltet.


2012: 25 Jahre Jubiläum der Heimat- und Trachtengruppe

Die Heimat- und Trachtengrupppe 2012 Am Samstag, 31. März 2012 feierte die Heimat- und Trachtengruppe Gottenheim in der Turnhalle mit einem bunten Jubiläumsabend ihr 25-jähriges Bestehen. Die Vorstandschaft hatte mit den Mitgliedern einen Reigen aus Liedern, Tänzen und Festreden vorbereitet, bei dem auch Ehrungen für langjährige Arbeit im Verein nicht fehlten.

Parallel gab es eine Ausstellung mit Fotos, Zeitungsausschnitten und Dokumenten aus 25 Jahren Heimat- und Trachtengruppe zu sehen, die Willi Rambach zusammengetragen hat.

Hier weiter zu den aktuellen Bilder der Aktiven.

Im Jubiläumsjahr 2012 wünscht sich die Heimat- und Trachtengruppe Gottenheim neue Mitglieder, die gerne neue Impulse in den Verein hineintragen können. Die Jugendabteilung musste mangels Interesse aufgelöst werden. Doch junge und auch ältere Erwachsene sind in der Singgruppe, in der Tanzgruppe und im Vereinsleben der Trachtenträger herzlich willkommen.


Zuletzt geändert 25. Feb. 2017 Kurt Hartenbach. Diese Seite: gottenheim.de> Trachtenverein> Geschichte Lesemodus